Bild: pixabay.com, JayMantri, 405878

Modetrend Nachhaltigkeit – den Lifestyle in der Mode leben

Träger von Kleidung mit Nachhaltigkeit und einer ökologisch einwandfreien Fertigung wurden noch vor einigen Jahren als „Ökos“ belächelt. Tatsächlich hinkte die Kleidung mit der einwandfreien Herkunft modisch immer etwas hinterher. Vorgemacht hat es Hollywood: Stars trugen Kleidungsstücke aus biologischer Baumwolle zur Show – und schon wurde die faire Kollektion zum Trend! Selbst große Modehersteller sind auf den Zug aufgesprungen und produzieren spezielle Linien für bewusste Käufer.

Lifestyle trifft auf Natürlichkeit

Seit Längerem ist es bemerkbar: Der Trend geht zurück zur Natürlichkeit – und das nicht nur in der Kleidermode. Gerade bei der Inneneinrichtung und der Ernährung lässt sich der Trend zur Natur bemerken. Vermehrt wird sich auch Gedanken um die Fertigung und Herkunft der Materialien gemacht. Bezüglich Kleidung bedeutet Lifestyle nun nicht mehr nur die neueste Designermode zu tragen, sondern auch Stücke, die aus fairer Herstellung stammen. Unterliegen die Produktionsbedingungen einer Prüfung, so sehen das die Käufer an bestimmten Siegeln. Dabei ist zu unterscheiden, ob nur die Rohstoffe und Materialien aus ökologischer Produktion kommen oder ob auch die Herstellung und Anfertigung unter menschenwürdigen Bedingungen stattfindet. Ein erster Schritt, um beispielsweise Kinderarbeit zu verhindern.

Ökologisch? Voll im Trend!

Haben sich früher aktuelle Trends und ökologisch unbedenkliche Kleidung ausgeschlossen, ist das heute nicht mehr so. Mode aus fairer Herstellung unterscheidet sich in Schnittführung und Farbgebung schon lange nicht mehr von den übrigen Kollektionen. Im Gegenteil – es findet keine Separation mehr statt. Viele Designer kreieren selbstverständlich ihre Kollektionen nur noch aus Rohstoffen, die vorher umfassend geprüft worden sind. Ein entscheidender Vorteil für den Verbraucher ist dabei die Qualität des Materials. Da hier besonderen Wert auf Herstellung und Verarbeitung gelegt wird, kann der Käufer sicher sein, dass keine „Billigware“ verarbeitet worden ist. Das zeigt sich spätestens nach wiederholtem Tragen der Kleidung!

Ideal für anspruchsvolle Träger!

Auch für Käufer, denen bisher die Herkunft ihrer Kleidung egal war, ergeben sich nun mehrere Kaufargumente. Geprüfte Herkunft und Verarbeitung zeigen sich in der Qualität der Ware, beispielsweise auf Deerberg.de. Modisch gesehen, braucht sich der Verbraucher keine Sorgen zu machen: Faire Kollektionen liegen absolut im Trend! Übrigens: Gerade Allergiker und Babys profitieren von den unbedenklichen Kleidungsstücken – sie reizen durch die schonende Herstellung die empfindliche Haut weniger!